Ein Fachbuch schreiben

Ein Fachbuch schreiben

Wodurch sich ein Fachbuch auszeichnen sollte
Das Fachbuch dient im Grunde der fachlichen Ausbildung, aber auch der Fortbildung in einem bestimmten Fach, einer speziellen Disziplin. Dabei sollte die Darstellung möglichst vorurteilsfrei, sachlich und objektiv sein. Ein Fachbuch ist in der Regel frei von Ideologien, weltanschaulichen Positionen und persönlichen Gefühlen. Dabei muss die Darstellung bzw. die Sprache nicht trocken oder unverständlich sein.

Tipps für die Abfassung eines Fachbuchs
Nun lassen sich komplizierte Inhalte oft nicht so stark versimplifizieren, dass sie jeder versteht. Ein spezielles Wissensgebiet anschaulich und sprachlich verständlich dargestellt ist jedoch vielfach die Ausnahme.
Dabei hätte so mancher Spezialist mit einer anschaulichen und verständlichen Darstellung seines komplizierten Themas die Chance, Menschen für sein Thema zu begeistern und sie für sein Fach einzunehmen.

Vorarbeiten
? Wahl des Themas
? Recherche im Internet
? Sichten der Fachliteratur
? Eingrenzen des Themas und Positionierung
? Erweiterte Stoffsammlung
? Sichtung themenrelevanter Enzyklopädien und Handbücher
? Recherche in wissenschaftlichen Zeitschriften und Wissenschaftsforen
? Grobe Gliederung
? Erstellen eines Arbeitsplans

Nach der großen Stoffsammlung folgen die Ordnung der Inhalte nach den erarbeiteten Gliederungspunkten des Buches und die Auswertung der eigenen Beobachtungen, Erhebungen, Erkenntnisse und Ergebnisse sowie die grob formulierten Schlussfolgerungen.
Erst jetzt kann man mit der ersten Niederschrift des Manuskripts beginnen. Dann wird man den Text stilistisch überarbeiten und eventuelle Ergänzungen einbringen. Viele Autoren formulieren nun das Inhaltverzeichnis, das Vorwort, das Literatur- und Quellenverzeichnis und stellen den Materialanhang zusammen.

Korrekturphase und Abschluss des Manuskripts

Nun wird der Text korrigiert und verbessert.

In einem letzten Durchgang werden alle Zitate und die Quellenangaben noch einmal kontrolliert.